Zu Hauptinhalt springen
Page 1 of results

Sichern Ihrer URLs mit HTTPS

Sowohl für Ihr Unternehmen als auch für uns ist es besonders wichtig, die Privatsphäre der Verbraucher zu schützen.  Um die Daten Ihrer Kunden zu schützen und beim Einblenden Ihrer Anzeige hervorzuheben, dass Ihre Website sicher ist, empfiehlt Bing Ads dringend, Ihre URLs auf die Verwendung des HTTPS- anstatt des HTTP-Protokolls zu aktualisieren. Aufgrund der Vorteile, welche die Verwendung dieses Protokolls für die Sicherheit und Performance bietet, hat sich HTTPS zum neuen Standardprotokoll im Internet entwickelt (im Gegensatz zum ursprünglichen HTTP-Protokoll).
 
Ab diesem Monat beginnt der Webbrowser Google Chrome damit, alle HTTP-Seiten als „Nicht sicher“ zu kennzeichnen. Wenn Ihre Website eine HTTP-URL anstelle von HTTPS verwendet, wird Ihre URL demnach für Chrome-Benutzer, die auf Ihre Anzeigen klicken, in der Adressleiste als „Nicht sicher“ gekennzeichnet.

Wie kann ich überprüfen, ob meine Website HTTPS unterstützt?

Öffnen Sie Ihre Website in einem Google Chrome- oder Microsoft Edge-Browser, und überprüfen Sie, welche der folgenden Situationen zutrifft:
  • Wenn Sie ein grünes Schloss   auf der linken Seite der URL sehen, unterstützt die Website HTTPS (für Edge kann dieses Schloss transparent statt grün sein).
  • Wenn das Schloss nicht angezeigt wird, geben Sie Ihre Website-URL erneut mit „https://“ anstelle von „http://“ ein.
  • Wird die Seite nicht geladen, bietet Ihre Website keine Unterstützung für HTTPS.

Ihre Website unterstützt HTTPS?

Dann ändern Sie Ihre endgültigen URLs und mobilen endgültigen URLs in Bing Ads zu HTTPS. Es gibt drei Möglichkeiten, Anzeigen und Keywords in einer Massenbearbeitung zu ändern:

Ihre Website bietet keine Unterstützung für HTTPS?

Sprechen Sie mit Ihrem Webmaster oder dem Administrator Ihrer CMS-Plattform. Folgen Sie dann den Schritten im vorherigen Abschnitt, „Ihre Website unterstützt HTTPS?“, um die endgültigen URLs und mobilen endgültigen URLs in Bing Ads zu ändern. Beachten Sie, dass wir Ihnen die Umleitung von Instanzen von HTTP zu HTTPS empfehlen, damit sichergestellt ist, dass alte Links weiterhin funktionieren und dass Besucher Ihrer Website zu sicheren Inhalten weitergeleitet werden.

Fragen? Anregungen?

Sie erreichen uns jederzeit über Twitter. Sie können uns auch Ihre Ideen und Verbesserungsvorschläge für diese Funktion und Bing Ads in unserem Feature Suggestion Forum mitteilen.