Zum Inhalt wechseln

Neu bei Suchmaschinenmarketing?

Milliarden Menschen suchen jeden Tag im Internet. Mit Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing, kurz SEM) können Sie Ihre Anzeigen zum richtigen Zeitpunkt für diese zukünftigen Kunden einblenden: an prominenter Stelle auf der ersten Seite der Suchergebnisse. Sie legen eine eigenes Budget fest und müssen nur bezahlen, wenn auf Ihre Anzeige geklickt wird. SEM stellt somit für Unternehmen jeder Größe eine kostengünstige Möglichkeit dar, mehr Kunden zu erreichen – dazu zählt auch Ihr Unternehmen.

Während Sie sich ganz um Ihr Unternehmen kümmern, kann Bing Ads Sie beim effizienten Erstellen, Starten und Verwalten Ihrer SEM-Anzeigekampagne auf Bing und Partnerwebsites unterstützen. Mit Bing Ads können Sie 142 Millionen individuelle Suchmaschinennutzer auf Desktops in den USA erreichen, die online 6 % mehr Geld ausgeben als der durchschnittliche Internetnutzer.

Was ist Suchmaschinenmarketing?

Wenn Ihnen die Anzeigen aufgefallen sind, die oben oder rechts in Suchmaschinen eingeblendet sind, dann wissen  Sie bereits,  was SEM ist. Durch das Schalten Ihrer Anzeigen an diesen optimalen, prominenten Positionen kann Ihr Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil erzielen. Zudem klicken die meisten Suchmaschinennutzer nur auf die ersten Ergebnisse, sodass Sie die Aufmerksamkeit zukünftiger Kunden am besten an dieser prominenten Anzeigenposition gewinnen können.

So funktioniert es:

 
  1. Personen suchen online nach einem Produkt oder einer Dienstleistung
    Sie geben Suchbegriffe (Keywords genannt) in Suchmaschinen wie Bing ein.
  2. Diese Suchmaschinennutzer finden dann Ihre Anzeige
    Wenn die Keywords in Ihrer Anzeige mit einer Suche übereinstimmen, wird Ihre Anzeige neben oder über Suchergebnissen auf Bing eingeblendet.
  3. Kunden wenden sich an Sie
    Sie können Ihre Anzeige so konfigurieren, dass Personen die Wahl haben, bei Ihnen anzurufen, Ihre Website zu besuchen oder direkt den Weg in Ihr Ladenlokal zu finden.

Im SEM-Glossar erfahren Sie mehr zu den gebräuchlichsten Begriffe im Suchmaschinenmarketing (SEM).

Was kostet SEM?

Illustration of monitors displaying a pie chart and data graph.

Sie kontrollieren die Kosten des Suchmaschinenmarketings und zahlen nichts dafür, dass Ihre Anzeige in der Suchmaschine eingeblendet wird. Kosten entstehen erst, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt. Hierbei wird Ihnen maximal der von Ihnen vorgegebene Betrag für diesen Klick berechnet. Aus diesem Grund wird SEM auch als Pay-per-Click (PPC) bezeichnet, da Sie nur für jeden Klick bezahlen, der durch Ihre Anzeige generiert wird. Kein Klick? Keine Kosten!

Sie können Ihre Konten in Bing Ads kostenlos einrichten und flexible Abrechnungsmethoden wählen. Sie können zwischen Vorauszahlung oder späterer Zahlung und zudem verschiedenen Zahlungsmethoden wählen. Falls Sie Fragen haben, können diese vor der Aktivierung Ihrer Kampagnen in einer kostenlos verfügbaren Hilfe beantwortet werden. Sie können Kampagnen auch jederzeit pausieren. Denken Sie daran, dass Sie erst bezahlen müssen, wenn jemand auf Ihre Anzeige klickt.

Die Kosten lassen sich noch weiter kontrollieren, indem Sie Strategien für Gebote und Targeting nutzen.

Effektive Werbestrategien

Illustration of a search ad moving to the top position.Kontrollieren der Kosten durch die Auswahl von Keyword-Geboten

Denken Sie daran, dass Benutzer für sie interessante Suchbegriffe in Suchmaschinen eingeben. Mit passenden Keywords und Ausdrücken, die Sie für Ihre  Kampagnen auswählen, kann ermittelt werden, ob Ihre Anzeige eingeblendet wird, wenn Benutzer online suchen. Beachten Sie, dass andere Werbekunden diese Keywords ebenfalls verwenden können. Dadurch entsteht Konkurrenz zu Ihrer Anzeigenkampagne. Wie können Sie sich im Wettbewerb durchsetzen? Hier können Keyword-Gebote hilfreich sein.

Durch den Betrag, den Sie für Ihre Keywords bieten, kann Ihre Anzeige gegenüber anderen erfolgreich sein. Wählen Sie demnach ein Gebot aus, das  den Wert dieses Kunden für Ihr Unternehmen  am Besten wiedergibt.

Kosten sind auch kontrollierbar, indem Sie sich mithilfe von Targeting auf Ihre relevanten Kunden konzentrieren.

Illustration of a location pin on a map.Adressieren der für Ihr Unternehmen relevanten Kunden 

Sie kennen Ihre Zielgruppe und deren Standort, und Sie können in Bing Ads entscheiden, wann und wie Sie diese Kunden ansprechen möchten. Steuern Sie, wo Ihre Anzeigen geschaltet werden – nach Stadt, Bundesland/Kanton, Land/Region und weltweit. Optimieren Sie Ihr Targeting weiter, indem Sie die Uhrzeit festlegen, zu der Ihre Anzeigen geschaltet werden. Geben Sie zudem die adressierten Geräte an. Wenn Sie nur die für Sie relevanten Kunden adressieren, können unnötige Ausgaben verhindert werden.

Sobald historische Daten für Ihre Kampagnen vorliegen, können Sie mithilfe von Berichterstellungstools ermitteln, mit welchen Strategien Sie die besten Ergebnisse erzielen. Anschließend können Sie Ihr Targeting und andere Vorgehensweise entsprechend optimieren. Dies wird als Optimieren Ihrer Kampagnen bezeichnet.

Möchten Sie gleich loslegen?

Registrieren

Die Registrierung ist kostenlos dauert nur einige Minuten.

Erhalten Sie kostenloses Training

Mit kostenlosem Training können Sie Ihre ersten Anzeigen rasch einrichten.

Selbsthilfe

Erhalten Sie benutzerspezifische Tipps basierend auf Ihrem Unternehmenstyp und Budget.