Zu Hauptinhalt springen

Verbessern Sie die Kampagnen-Performance, indem Sie die gewünschte Zielgruppe zur richtigen Zeit direkt ansprechen – mit benutzerdefinierten Zielgruppen. Eine benutzerdefinierte Zielgruppe ist ein bestimmter Typ einer Remarketing-Liste, die Sie auf Grundlage Ihrer eigenen Kundendaten generieren, um wirksamere Benutzersegmente zu erstellen. Durch die Verbindung Ihrer Datenverwaltungslösung mit unserer Funktion für benutzerdefinierte Zielgruppen können Sie Ihre bereits erstellten benutzerdefinierten Zielgruppensegmente für das Remarketing in Bing Ads importieren. Benutzerdefinierte Zielgruppen werden wie Remarketing eingesetzt. Sie können Anzeigengruppen als Ziel und Gebot, nur als Gebot oder als Ausschluss zugeordnet werden.

Optimieren Sie das Zielgruppen-Targeting mit Ihren eigenen umfassenden Kundendaten aus erster Hand.

Was sind benutzerdefinierte Zielgruppen?

Es folgen einige Beispiele für Segmente von benutzerdefinierten Zielgruppen, die als Remarketing-Liste verwendet werden können:

  • Einkaufsverlauf
  • Erneuerungszeitraum
  • Wert für Lebensdauer
  • Zeit seit dem letzten Einkauf
  • Dauer der Geschäftsbeziehung
  • Statusebene
  • Abonnententyp
  • Kundenempfehlungen

Gründe für die Verwendung von benutzerdefinierten Zielgruppen

  • Verwendung Ihrer Daten

    Mit benutzerdefinierten Zielgruppen können Sie Ihre eigenen umfangreichen Zielgruppendaten aus Quellen wie Ihrer CRM-Datenbank verwenden, um Zielgruppensegmente zu erstellen, die nicht nur anhand von Websiteaktivitäten erstellt werden können.

  • Hohe Effizienz

    Skalieren Sie Ihre Onlinewerbemaßnahmen: Erstellen und verwalten Sie eine Zielgruppenliste, die Sie sowohl in Bing Ads als auch auf anderen Anzeigenplattformen verwenden können, sodass Sie nicht für jede Plattform eine eigene Liste erstellen müssen.

  • Steigerung der Performance

    Listen mit benutzerdefinierten Segmenten können entsprechend Ihrer Anforderungen eingegrenzt werden, sodass Sie auch spezifische Kunden erreichen können. Mit benutzerdefinierten Zielgruppen können Sie zudem Ihre Kosten pro Neukunde senken, während Sie  Ihre Abschlussrate  und Ihre Rendite der Anzeigenausgaben erhöhen können.

Erste Schritte mit benutzerdefinierten Zielgruppen

Zunächst muss der Anbieter Ihrer Datenverwaltungsplattform (DMP) folgende Schritte ausführen:

  1. Integration unserer APIs für benutzerdefinierte Zielgruppe in die Plattform des Anbieters
  2. Akzeptieren unserer Richtlinien für die Datenfreigabe und den Datenschutz

Verschiedene Anbieter haben eigene Schritte, um die Funktion in ihrer Software zu aktivieren.

 

Nach der Integration Ihres Datenverwaltungsanbieters in Bing Ads haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. Auswählen von Bing als Ziel in Ihrem DMP
  2. Auswählen von Zielgruppensegmenten, die mit Bing geteilt werden sollen
  3. Sobald Zielgruppen in Bing-Anzeigen auftreten, kann das Segment mit entsprechenden Anzeigengruppen verbunden werden
  4. Anpassen von Geboten und Adressierung von Ebenen zusätzlich zu vorhandenen Kampagnen

Weitere Informationen zum Zuordnen von benutzerdefinierten Zielgruppen finden Sie unter Was sind benutzerdefinierte Zielgruppen und wie werden sie eingerichtet?

 

Sprechen Sie die richtigen Kunden an

Wenn Ihr DMP unsere APIs für benutzerdefinierte Zielgruppe in die Plattform des Anbieters integriert und unseren Richtlinien für die Datenfreigabe und den Datenschutz zugestimmt hat, können Sie Ihre Werbung schalten.