Zum Inhalt wechseln

Nachdem Sie Ihre Kampagnen erstellt, Ihre Anzeigen verfasst und Ihre Keyword-Listen optimiert haben, nutzen Sie im nächsten Schritt die SEM- und PPC-Berichterstellungsfunktionen in Bing Ads, um die Kampagnen-Performance zu messen.

Dank der Bing Ads-Berichte können Sie Statistiken zur Ihren Kampagnen mithilfe von ausgewählten Kennzahlen nachverfolgen, die für Sie von Bedeutung sind. Wenn Sie Leistungsberichte ausführen, die Sie aus den Statistiken der Verfolgung gewonnen haben, können Sie fundierte Entscheidungen zu Ihrem Werbebudget und Ihren Ausgaben sowie zur Anzeigen- und Keyword-Performance treffen. 

Nach Absolvierung dieser Schulung kennen Sie die folgenden Verfahren:

  • Vergleichen von Bing Ads-Berichtsarten.
  • Auswählen einer Vielzahl von angepassten Berichten.
  • Erstellen eines Berichtszeitplans.
  • Anpassen von Berichten zum Optimieren der Anzeigen-Performance.
  • Nutzen der Features der Kontozusammenfassung.

Funktionen zur Inline-Anzeigenberichterstellung

Bericht zum Vergleich von Zeiträumen

Mit dem Bericht zum Vergleich von Zeiträumen können Sie die Performance Ihrer Anzeige nachvollziehen. Spalten und Unterspalten zeigen Gegenüberstellungen der Anzeigen-Performance zwischen zwei Zeiträumen sowie Änderungen bei Impressionen und Klicks an.

Sie müssen nicht mehr zwischen der Registerkarte Berichte und dem Raster Kampagnen wechseln, um Bing Ads-Berichte zum Erkennen saisonaler Muster zusammenzustellen. Jetzt werden Absolute Änderungen und prozentuale Änderungen bei Performance-Metriken automatisch berechnet, um Anwenderfehler zu reduzieren.

Mit der Berichterstellung für Zeiträume haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Die Anzeigenberichterstellung zum Vergleich von Zeiträumen zeigt die Performance für den vorausgehenden Zeitraum, den gleichen Zeitraum im Vorjahr oder für einen benutzerdefinierten Datumsbereich.
  • Überprüfen der Performance für den vorausgehenden Zeitraum, den gleichen Zeitraum im Vorjahr oder für einen benutzerdefinierten Datumsbereich.
  • Filtern, Sortieren und Herunterladen von Berichten.

Wie funktioniert das?

Wenn Sie dieses Feature für Ihre PPC- oder SEM-Berichte verwenden möchten, öffnen Sie zunächst die Auswahl für den Datumsbereich in einem der Raster „Kampagnen“, „Anzeigengruppen“, „Anzeigen“, „Keywords“ oder „Anzeigenerweiterungen“.  Schalten Sie „Vergleichen“ von Aus auf Ein, indem Sie auf den Wechselschalter klicken.

Wählen Sie einen Zeitraum für den Vergleich aus den drei Optionen aus, und wählen Sie dann Anwenden aus.

  • Vorheriger Zeitraum: Wenn als aktueller Zeitraum dieser Monat ausgewählt ist (z. B. 1.3. - 31.3.), dann wäre der vorherige Zeitraum der Vormonat (z. B. 1.2. - 29.2.).
  • Gleicher Zeitraum des Vorjahrs: Wenn als aktueller Zeitraum dieser Monat ausgewählt ist (z. B. 01.03.2016 – 31.03.2016), dann wäre der gleiche Zeitraum des Vorjahrs dieser Monat im letzten Jahr (z. B. 01.03.2015 – 31.03.2015).
  • Benutzerdefiniert: Eine beliebige Zeitspanne innerhalb von drei Jahren vor dem aktuellen Datum kann als Vergleichszeitraum ausgewählt werden.

Nachdem Sie auf „Anwenden“ geklickt haben, kann jede Spalte mit Performance-Kennzahlen durch Klicken auf das Symbol „+“ erweitert werden. Unter jeder Performance-Kennzahl werden vier Unterspalten angezeigt, die Sie zur weiteren Analyse nutzen können:

Performance aus dem aktuellen Zeitraum
Performance aus dem Vergleichszeitraum
Änderung (Aktuelle Performance - Vergleichs-Performance)
Änderung % ((Aktuell – Vergleich)/Vergleich * 100 %)

Sie können auch die Daten dieser Unterspalten für alle Segmente anzeigen, die Sie auf Ihr Raster angewendet haben. Diese neuen Spalten können auch in der heruntergeladenen Datei angezeigt werden.
 
Zudem können Sie auch nach den Unterspalten filtern – Sie können z. B. angeben, dass Sie Kampagnen herausfiltern möchten, die 10 % weniger Impressionen erzielt haben, und die Keywords entsprechend in diesen Kampagnen anpassen. 

Hinweis: Berichterstellung zum Vergleich der Performance sind nur in den Märkten der USA verfügbar.

Segmentieren Ihrer Performance-Daten

Mithilfe der Segmentierung können Sie die Performance-Daten auf der Seite „Kampagnen“ in Zeilen nach „Zeit“, „Netzwerk“, „Gerät“ und „Top im Vgl. zu anderen“ aufteilen. Beispielsweise können Sie Daten zu Impressionen, Klicks und Klickrate nach Gerät segmentieren, um festzustellen, auf welchen Geräten Ihre Zielgruppe Ihre Anzeige betrachtet. So erhalten Sie genauere Einblicke in die Leistung Ihrer Kampagnen, und Sie müssen nicht mehr die Seite „Berichte“ aufrufen, um detaillierte Performance-Daten anzuzeigen.

Wählen Sie zum Hinzufügen von Segmenten zur Tabelle auf der Seite Kampagnen entweder die Registerkarte Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen, Keywords oder Anzeigenerweiterungen aus. Klicken Sie auf Segment, und wählen Sie dann ein Segment aus, das Sie anwenden möchten.

Nachdem Sie die Daten wie gewünscht organisiert haben, können Sie sie in einen CSV- oder Excel-Bericht herunterladen und dann ganz einfach mit Ihren Kunden teilen oder für zukünftige Analysen verwenden.

Einige Segmentierungstypen enthalten nur Daten für einen bestimmten Zeitraum. Hier ist eine Zusammenfassung der verfügbaren Typen und eine Aufstellung der Datumsbereiche, die Sie bei Verwendung dieses Segments vermeiden sollten.

Segmente können auf einfache Art aus Ihren Bing Ads-Berichten entfernt werden. Wählen Sie auf der Seite Kampagnen entweder die Registerkarte Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen, Keywords oder Anzeigenerweiterungen aus. Klicken Sie auf Segment und dann auf Keine.

Herunterladen der Performance-Daten für Ihre Kampagnenseite

Auf den verschiedenen Registerkarten der Seite „Kampagnen“ können Sie Spalten und Filter, Segmente und den Datumsbereich nutzen, um Ihre Performance-Daten in einer Tabelle zu organisieren. Nachdem Sie die Daten wie gewünscht organisiert haben, können Sie sie in einen CSV- (normal oder ZIP) oder Excel-Bericht herunterladen und dann ganz einfach mit Ihren Kunden teilen oder für zukünftige Analysen verwenden.

Klicken Sie auf der Seite Kampagnen auf die Registerkarte für die Tabelle, die Sie als Bericht herunterladen möchten. Wählen Sie beispielsweise Anzeigen oder Keywords aus. Klicken Sie auf Herunterladen, und wählen Sie dann das Format des Berichts aus. Klicken Sie auf „Herunterladen“.

Kontozusammenfassung

In der Bing Ads-Kontozusammenfassung können Sie die Performance- und Budgetdaten an einem zentralen Ort nachverfolgen und vergleichen. Benutzer von mehreren Konten können Konten einrichten oder ändern, und Daten im Raster und in Balkendiagrammen werden grafisch dargestellt.

Sie können Kontodetails wie Währung, Klicks, Impressionen, Klickrate, Konversionen, Kosten pro Klick und Ausgaben auf der Registerkarte Performance anzeigen. Auf der Registerkarte Budget wird der Status von Insertionsaufträgen oder Kampagnenbudgets angezeigt.

Ein weiteres Feature sind Flexible Segmentierungsfilter, mit denen Sie Ihre Zeilen nach verschiedenen Dimensionen detailliert analysieren können – Zeit (Tag, Woche, Monat, Quartal, Jahr, Wochentag), Netzwerk und Gerätetyp, um Aufschlüsse zur Optimierung Ihrer Performance zu erhalten. Sobald ein Segment angewendet wurde, werden die Daten in Unterzeilen eingeteilt und zur Leistung insgesamt in der Zeile Gesamtsumme addiert.

Vergleich von Zeiträumen und Segmentierung sind auch im Raster „Kontozusammenfassung“ verfügbar.

Die Registerkarte „Berichte“

Ausführen von Berichten

Nun laufen Ihre Kampagnen, und Sie möchten sich dem Nachverfolgen der Performance widmen. Denken Sie über die Ziele Ihrer Kampagnen nach, und nutzen Sie die von Bing Ads bereitgestellten Daten, um die Kampagnen besser zu verwalten.

Klicken Sie zunächst auf Berichte. Wenn Standardberichte noch nicht im linken Bereich erweitert ist, klicken Sie auf diese Option und dann auf die Berichtsart, um die Liste der verfügbaren Berichte zu erweitern. Wählen Sie den Bericht aus, den Sie ausführen möchten. Füllen Sie alle Felder in den verschiedenen Abschnitten aus. Klicken Sie auf Ausführen, um den Bericht auszuführen, oder auf Herunterladen, um den Bericht als CSV-, TSV- oder XLSX-Datei (Microsoft Excel) herunterzuladen.

Berichtsarten

Es folgen wichtige Bing Ads-Berichte, die Sie zu Rate ziehen können, um die Relevanz und Wirksamkeit Ihrer Kampagnen sowie die Sichtbarkeit, Klickrate und Konversionsrate Ihrer Anzeigen zu verbessern.

Ein Keyword-Bericht zeigt die Impressionen, Klicks, Klickrate, Qualitätsauswertung, das Gebot, die Kosten pro Klick, Position und Konversionen für jedes einzelne Keyword in Ihrer Kampagne.

  • Sie können herausfinden, welche Keywords Ihre Anzeigen auslösen und welche Anzeigen Klicks erhalten. Sie können mit dieser Art der SEM- und PPC-Berichterstellung Keywords ermitteln, die nicht erwartungsgemäß funktionieren, um zu entscheiden, ob diese gelöscht werden sollten.

Ein Kampagnen-Bericht zeigt die Impressionen, den Impressionenanteil (%), die Klicks, Ausgaben und durchschnittlichen Kosten pro Klick für jede Kampagne oder ein einzelnes Konto an. Diese Daten können nach Kampagne, Kampagnenstatus und Qualitätsauswertung sortiert werden.

  • Führen Sie ihn zur Anzeige von umfassenden Performance-Statistiken und Qualitätsattributen für jede Kampagne bzw. jedes Konto aus. Auf diese Weise können Sie auch größere Probleme mit einer Kampagne oder einem Konto auf einen Blick erkennen.

Ein Anzeigen-Bericht zeigt die Impressionen, Klicks, Ausgaben und durchschnittlichen Kosten pro Klick für jede Anzeige an. Diese Daten können nach Anzeigen-ID, Anzeigenstatus, Anzeigentitel, Anzeige-URL und Ziel-URL sortiert werden.

  • Führen Sie ihn aus, wenn Sie ermitteln möchten, welche Anzeigen zu Klicks und Konversionen führen und bei welchen Anzeigen dies nicht gelingt. Wenn Ihr Konto Anzeigen mit wenig Erfolg enthält, kann dies die Qualität Ihrer Kampagnen negativ beeinflussen.

Ein Anzeigengruppen-Bericht zeigt die Impressionen, den Impressionenanteil (%), die Klicks, Ausgaben und durchschnittlichen Kosten pro Klick für Ihre Anzeigengruppen an. Diese Daten können nach Anzeigengruppe, Anzeigengruppenstatus, Sprache und Netzwerk sortiert werden.

  • Führen Sie ihn zum Vergleich von Auslieferungsleistungsstatistiken nach Anzeigengruppe, Kampagne oder Kontoattributen anstatt auf Keyword-Ebene aus.

Ein Suchbegriff-Bericht zeigt die Impressionen, Klicks, Klickrate und durchschnittliche Position von Suchbegriffen an, die Ihre Anzeigen ausgelöst haben.

  • Führen Sie diesen Bericht aus, um anzuzeigen, wonach Ihre Zielgruppe sucht, wenn Ihre Anzeigen geschaltet werden. Sie können diese Informationen verwenden, um fundierte Ergänzungen, Entfernungen oder Bearbeitungen sowohl an Ihrer Keyword-Liste als auch an der Liste mit auszuschließenden Keywords vorzunehmen.

Ein Bericht zum Anteil der Aufrufe zeigt die Impressionen, den Impressionenanteil (%), den Anteil der an das Budget verlorenen Impressionen (%) und den Anteil der an das Gebot verlorenen Impressionen an. Diese Daten können nach Keyword, Keyword-ID, Benutzerfreundlichkeit der Landingpage und Qualitätsauswertung sortiert werden. 

  • Führen Sie ihn zur Anzeige des Impressionenanteils (%) von erfolgreichen Geboten für jedes Keyword und zum Ermitteln von Chancen zur Steigerung des Impressionenanteils aus.

Erstellen von benutzerdefinierten Berichten

Sie können einen Standardbericht anpassen und speichern, wenn Sie ihn später auf einfache Art erneut ausführen möchten.

Klicken Sie auf der Seite Berichte im linken Bereich auf Standardberichte, und klicken Sie dann entweder auf Performance, Änderungsverlauf, Targeting, Kampagnenanalyse oder Abrechnung und Budget.

Wählen Sie den gewünschten Bericht aus. Wählen Sie für Anzeigen (Zeiteinheit), Datumsbereich, Downloadformat und Berichtsthemen entweder alle Konten oder bestimmte Konten aus.

Unter Spalten auswählen können Sie die Spalten hinzufügen oder entfernen, um Ihren Bericht mit den gewünschten Informationen einzurichten. (Optional können Sie einen Filter auswählen, den Sie auf den Bericht anwenden.) Klicken Sie auf Meine Berichtseinstellungen, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Als benutzerdefinierten Bericht speichern.

Klicken Sie auf Ausführen. Klicken Sie im linken Bereich auf Benutzerdefinierte Berichte, und der gerade erstellte Bericht wird angezeigt. Sie können jederzeit auf diesen Bericht klicken, um den Bericht erneut auszuführen.

Einrichten von regelmäßig geplanten Berichten

Befolgen Sie dieselben Anweisungen wie zum Erstellen eines benutzerdefinierten Berichts. Wenn Sie auf Meine Berichtseinstellungen klicken, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diesen Bericht planen. Wählen Sie die Häufigkeit, den Wochentag, die Uhrzeit sowie das Start- und Enddatum für den geplanten Bericht aus.

Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, an die der Bericht gesendet werden soll, und legen Sie fest, ob der Bericht als E-Mail-Anhang gesendet werden soll. Klicken Sie auf Ausführen.

Klicken Sie zum Abbrechen eines geplanten Berichts im linken Bereich auf Benutzerdefinierte Berichte. Wählen Sie den Bericht aus, den Sie löschen möchten, und klicken Sie anschließend auf Löschen.

Zusammenfassung

Da Sie zwischen bestimmten Berichten auswählen, Ihren eigenen Bericht anpassen und bei Bedarf planen können, stellen Bing Ads-Berichte ein leistungsstarkes Tool zur Optimierung von Kampagnen dar. Auf der Seite Kontozusammenfassung können Sie auf Daten aus mehreren Berichten an einem zentralen Ort zugreifen.

Mit den SEM- und PPC-Berichterstellungstools in Bing Ads können Sie folgende Aktionen ausführen:

  • Bewerten der Performance Ihrer Suchwerbekampagne.
  • Erkennen von Optimierungsmöglichkeiten.
  • Nachverfolgen und Vergleichen von Performance- und Budgetdaten an einem zentralen Ort.

Vielen Dank, dass Sie die Schulung zur Anzeigenberichterstellung gelesen haben.  Setzen Sie Ihre Schulung fort, oder legen Sie die Bing Ads Accredited Professional-Prüfung ab, um akkreditiert zu werden.

Weitere Informationen zum Anpassen von Daten und Ausführen von Berichten.

Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.