Zum Inhalt wechseln

Bing Ads Editor erleichtert Ihnen das Optimieren und Verfeinern von Kampagnen im Offlinemodus. Beim Herunterladen von Bing Ads Editor für Mac oder Windows erhalten Sie eine intuitive und einfache Desktopanwendung, die die Verwaltung Ihrer Suchkampagnen optimiert – online oder offline.

Nach Absolvierung dieser Schulung kennen Sie die folgenden Verfahren:

  • Verwenden des Features Schätzen von Keyword-Geboten zum Platzieren optimaler Keyword-Gebote.
  • Verwenden der Features im Menü Keyword-Recherche
  • Massenbearbeitung von Zielen und inkrementellen Gebotseinstellungen.

Bibliothek für negative Keywords

Unerwünschte Suchanfragen können am besten mithilfe von negativen Keywords verhindert werden, dadurch kann die Performance gesteigert werden. Ein negatives Keyword ist ein bestimmtes Wort oder ein Ausdruck, das bzw. der verhindert, dass Ihre Anzeige für Kunden geschaltet wird, die wahrscheinlich nicht auf die Anzeige klicken werden.

Mit dem Feature der Bibliothek für negative Keywords in Bing Ads Editor können Sie ganze Listen mit negativen Keywords mit wenigen Klicks auf mehrere Kampagnen anwenden.

Klicken Sie zum Erstellen einer Liste mit negativen Keywords auf die Registerkarte Gemeinsame Bibliothek, und stellen Sie sicher, dass Sie sich in der Ansicht Negative Keywords befinden. Klicken Sie auf Liste mit negativen Keywords hinzufügen, und legen Sie einen Namen fest. Wenn Sie der Liste negative Keywords hinzufügen möchten, geben Sie ein Keyword pro Zeile ein, und klicken Sie dann auf Speichern

Sie können dann ein negatives Keyword hinzufügen und innerhalb des Rasters den Übereinstimmungstyp auswählen: Ausdruck oder weite Übereinstimmung. Wenn Sie Ihre Liste mit negativen Keywords in einer Tabelle gespeichert haben, können Sie die Keywords gleichzeitig hinzufügen, indem Sie auf Mehrere Änderungen vornehmen klicken und die Liste dann mit Kopieren und Einfügen aus der Tabelle kopieren.

Schätzen von Keyword-Geboten

Mit den von Bing Ads Editor empfohlenen Gebotsschätzungen können Sie Ihre Keyword-Gebote festlegen. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, die Empfehlungen als Benchmark zu verwenden, die verhindert, dass Ihre Gebote zu niedrig werden.

Wählen Sie zum Abrufen von Gebotsschätzungen ein Keyword aus. Klicken Sie dann im Dropdownfeld Geschätztes Gebot auf Gebotsschätzungen abrufen. Im Editor werden die empfohlenen Gebote für drei verschiedene Positionen angezeigt: Geschätztes Gebot für erste Seite, Geschätztes Gebot für Hauptbereich und Geschätztes Gebot für beste Position. Wenn für einige Keywords keine Gebote vorgeschlagen werden, sind diese bereits wettbewerbsfähig oder es sind keine Daten verfügbar.

Wählen Sie nun die Keywords aus, deren Gebotsbeträge geändert werden sollen. Wählen Sie aus der Dropdownliste Gebot schätzen die Option Geschätztes Gebot für erste Seite, Hauptbereich oder beste Position anwenden aus.

Keyword-Empfehlungen

Das Menü „Keywords-Empfehlungen“ unter „Extras“ stellt die folgenden drei Funktionsbereiche bereit:

  • Keyword-Vorschläge zum Erweitern der Listen mit Keywords oder negativen Keywords
  • Datenverkehrsverlauf und demografische Daten zum Adressieren der relevantesten Zielgruppe
  • Gebotsvorschläge für bessere Anzeigenimpressionen und Klickraten

Betrachten wir nun diese Funktionsgruppen etwas genauer.

Keyword-Recherche

Mit Bing Ads Editor können Sie neue Keywords und Gebote mit den Keyword-Recherchetools entdecken und diese einfach Ihren Kampagnen hinzufügen.

Wählen Sie auf der Ebene des Kontos, der Kampagne oder der Anzeigengruppe ein Keyword und dann Verwandte Keywords suchen aus. Eine Liste der ähnlichen Keywords wird mit zusätzlichen Performance-Daten wie Impressionen, Klickrate und Kosten pro Klick angezeigt. Wenn Sie nach Keywords suchen, die der Sprache auf einer bestimmten Website entsprechen, klicken Sie auf Keywords von einer Website abrufen, und geben Sie eine URL ein.

Nehmen Sie in beiden Fällen Ihre Auswahl vor, indem Sie die Kontrollkästchen neben den Begriffen aktivieren. Wählen Sie im Dropdownmenü Ausgewählte Keywords hinzufügen zu aus, ob diese als Keywords auf Anzeigengruppenebene oder als negative Keywords für eine Kampagne oder Anzeigengruppe hinzugefügt werden sollen. Wie immer bei der Verwendung von Bing Ads Editor müssen Sie daran denken, Ihre Änderungen zu synchronisieren, damit sie übernommen werden.

Datenverkehr und demografische Recherche

Wenn Sie ein Keyword auswählen und auf Datenverkehrsverlauf anzeigen klicken, werden die Suchdaten dieses Keywords aus den vorherigen drei Monaten angezeigt sowie eine Schätzung seiner Verwendung im aktuellen Monat. Mithilfe dieser Informationen können Sie Ihre Gebotsstrategie verbessern. So können Sie z. B. Ihr Gebot in den Monaten erhöhen, in denen das Keyword eine bessere Performance zeigt.

Klicken Sie auf Demografische Daten nach Alter, um den Prozentwert der Keyword-Suchvorgänge in sechs Altersgruppen anzuzeigen. Durch Klicken auf Demografische Daten nach Geschlecht wird der Prozentwert der Keyword-Suchvorgänge angezeigt, die durch männliche und weibliche Nutzer sowie durch Nutzer mit nicht angegebenem Geschlecht stammen. Mithilfe von Daten zu Alter und Geschlecht können Sie Ihre Anzeigen besser an Ihre Zielgruppen adressieren. Sie können z. B. inkrementelle Gebote verwenden, um ein Geschlecht zu adressieren, das häufiger nach den Keywords in einer bestimmten Anzeigengruppe sucht.

Targeting

Mit Bing Ads Editor können Sie auf einfache Art Ziele und inkrementelle Gebote für mehrere Kampagnen und Anzeigengruppen gleichzeitig festlegen.

Wählen Sie eine Kampagne oder Anzeigengruppe aus, klicken Sie im Bereich Editor auf Zielgruppen-Targeting. Im folgenden Beispiel wird auf Anzeigenzeitpläne geklickt und das Ziel auf Kampagnenebene festgelegt. Wenn Sie bestimmte Zeiten festlegen möchten, aktivieren Sie einfach die entsprechenden Kontrollkästchen.

Klicken Sie dann auf die Zelle Gebotsanpassung in der Zusammenfassungstabelle. Für jede adressierte Zeit wählen Sie nun den Prozentwert aus, um den Sie das Gebot erhöhen möchten. Nach der Synchronisierung von Bing Ads Editor wird das Targeting nach Uhrzeit auf alle Anzeigen in dieser Kampagne angewendet.

Beachten Sie, dass mit der Option Geräteadressierung Desktops, Laptops und Tablets jetzt in einer einzigen Gerätezielgruppe kombiniert sind. Sie können nun Ihre Gebote für Desktops von 0 % bis +900 % beliebig anpassen. Der Bereich für Gebotsanpassungen für Tablets und mobile Geräte wurde ebenfalls erhöht und liegt zwischen -100 % und +900 %.

Erweiterte Textanzeigen

Eine weitere wichtige Möglichkeit zum Optimieren von Anzeigentexten besteht im Wechseln von Standardtextanzeigen und Ziel-URLs zu Erweiterten Textanzeigen. Bing Ads Editor unterstützt ein neues, für Mobilgeräte optimiertes Anzeigenformat, mit dem Sie zusätzlichen Anzeigentext einblenden können, um Benutzer der Websuche besser ansprechen zu können, bevor diese auf Ihre Anzeigen klicken. Sie können Ihre erweiterten Textanzeigen in einem Massenvorgang verwalten und Ihre Kampagnen und Konten mit einem Mausklick synchronisieren.

Erweiterte Textanzeigen können problemlos auf Smartphones, Tablets und Desktop-Geräten genutzt werden, sodass Sie überzeugende Handlungsaufrufe für Verbraucher erstellen und mehr Konversionen für Ihr Unternehmen erzielen können. Mit Bing Ads Editor können Sie z. B. Zeit sparen, indem Sie Ihre Kampagnen mit erweiterten Textanzeigen direkt mit Google-Import aus Ihrem Google AdWords-Konto in Bing Ads importieren.

Hinweis: Sprechen Sie mit Ihrem Account Manager, um mehr zu Ihrer Strategie zu erweiterten Textanzeigen zu erfahren.

Shopping-Kampagnen

Nutzen Sie Bing Shopping-Kampagnen zum besseren Organisieren, Nachverfolgen und Optimieren Ihrer Produktanzeigen. Bing Ads Editor unterstützt das Verwalten Ihrer Shopping-Kampagnen, Produktgruppen und Produktanzeigen in einem Massenvorgang.

Massenbearbeitungen werden über das Menü „Bearbeiten“ auf den Registerkarten „Kampagnen“, „Anzeigengruppen“, „Anzeigen“, „Keywords“, „Zielgruppen“ oder „Automatische Ziele“ vorgenommen.

Downloadstatistiken

Für bestimmte Kampagnen oder Anzeigengruppen sind in Bing Ads Editor Downloadstatistiken verfügbar. Diese sind mit Google AdWords kompatibel.

Sie können Statistiken mithilfe der Datumsbereiche im Dropdownmenü Statistiken anzeigen herunterladen. Bing Ads Editor zeigt den entsprechenden Datumsbereich an, um Sie an den in den Statistiken angezeigten Datumsbereich zu erinnern. Es können bis zu fünf benutzerdefinierte Datumsbereiche gespeichert und später erneut abgerufen werden.

Zusammenfassung

Bing Ads Editor verfügt über leistungsstarke Features, mit deren Hilfe Sie Zeit sparen und mehrere Kampagnen rasch und einfach optimieren können.

Hauptaspekte:

  • Optimieren Sie Ihre Anzeigengruppen für Zielgruppen, indem Sie Gebote optimieren, Anzeigen auf bestimmte Zielgruppen zuschneiden oder Keywords anpassen.
  • Legen Sie Produktfilter für Bing Shopping-Kampagnen fest, um Kampagnen in einem Massenvorgang zu verwalten.
  • Mit dem Tool zum Schätzen von Keyword-Geboten erhalten Sie Gebotsschätzungen für drei Positionen auf der Suchergebnisseite: erste Seite, Hauptbereich und beste Position.
  • Mit Keyword-Recherche-Tools können Sie weitere Keywords finden, Keyword-Statistiken anzeigen und optimale Keyword-Gebote festlegen.
  • Das Tool Keyword-Empfehlungen ermöglicht es Ihnen, ausführliche Statistiken zu den Zielgruppen zu finden, die nach Ihren Keywords suchen. Zielgruppeneinstellungen können per Massenbearbeitung geändert und dann mit Kopieren und Einfügen in mehreren Kampagnen oder in mehreren Anzeigengruppen verwendet werden.

Vielen Dank, dass Sie diese Schulung zur Kampagnenoptimierung in Bing Ads Editor gelesen haben.  Setzen Sie Ihre Schulung fort , oder legen Sie die Bing Ads Accredited Professional-Prüfung ab , um akkreditiert zu werden.

Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.